Devices

Bericht vom 179. Treffen im Dezember 2017

Wenn die Weihnachtszeit naht werden wir bei unserem Treffen meist an den „Katzentisch“ verbannt. Diese Befürchtung hatten wir auch heute. Doch erlebten wir dann eine angenehme Überraschung: Uns stand ein ausreichend dimensionierter Tisch im Keller des „Adlers“ zur Verfügung. Mit 8 Teilnehmern war das Treffen dann für eine „Weihnachtsfeier“ jedoch unterdurchschnittlich besucht;  Ursache war wohl auch die Erfahrung der letzten Jahre.

Trotzdem hatten wir natürlich wieder einige Highlights vor Ort. Zunächst ist das neue „Blackberry KeyOne“ in schwarz von Markus zu erwähnen. Eine echte Empfehlung für alle die eine Hardwaretastatur bevorzugen. Mittlerweile ist dieses Gerät auch ziemlich „alternativlos“ angesichts der Marktsituation und dem Auslaufen von BlackberryOS 10. Begeistert waren alle anwesenden KeyOne Nutzer über die sehr üppige Akkulaufzeit des Brombeer-Androiden.

Weniger die Akkulaufzeit, eher die spartanischen Abmessungen begeistern beim Unihertz „Jelly-Pro“. Das wohl derzeit kleinste LTE-Smartphone kann mit DualSIM, VoLTE, Android 7.1 und SD-Karte auftrumpfen.

Smartwatches waren wie schon so oft ein ausführliches Thema. Von Pebble über Apple-Watch bis hin zur Samsung Galaxy Gear S3 wurde diskutiert und verglichen. Viele von uns nutzen gerade was die Akkulaufzeit angeht noch sehr gerne die Pebble Time Steel, mit der man problemlos eine Woche ohne Ladegerät auskommt. Als Higlight hatte Dirk seine neue Kronos ZeTime dabei, die er im Kickstarter günstig erstanden hatte. Diese Uhr hat ein analoges Ziffernblatt das sich „zusammenklappt“ wenn relevante Benachrichtigungen anzuzeigen sind. Die Frage nach der Navigationslösung mit der Smartwatch zog dann eine ausführliche Diskussion über mobile Navigationslösungen per Smartwatch nach sich. Von PebbleNav über Sygic bis hin zu neuen Apps die für die aktuellen Uhren angepasst sind.

Natürlich war auch der „Apple-Ausstieg“ von Markus ein Thema, verbunden mit Alternativen für eine produktive Mobilgerätenutzung.

Die Preisgestaltung aktueller Geräte wurde intensiv diskutiert. Klar, das ein iPhone X, das derzeit die obere Preisgestaltung markiert, hier der Auslöser war. Aber auch aktuelle Android Devices landen derzeit in neuen Preisregionen. Welchen Mehrwert bieten Geräte im 4-stelligen Euro-Bereich? Was seid ihr bereit für ein Smartphone auszugeben?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.