Alle Beiträge von SuVuK

41. PUG-Frankfurt Treffen am 12. Juli 2006

41. PUG-Frankfurt Treffen am 12. Juli 2006

Kurzbericht von Gerhard

Bei traumhaftem Wetter fanden sich 8 Mitglieder in unserem gemütlichen Treffpunkt im Garten ein.

Gunther und Markus, bekannt für immer mal was NEUES, waren dieses mal mit Sonygeräten zum Teil noch verpackt angereist.
Jutta, unsere Lady ;-), hat den Weg dieses mal sogar mit dem Fahrrad zurückgelegt – puhhhh – da können wir uns ne Scheibe abschneiden.

Am Kreativsten war heute abend Markus 🙂

Die Leadtekmaus von Markus konnte leider nicht zur Zusammenarbeit mit TOMTOM überredet werden, aber ich kann jetzt sagen, warum das Einschalten des Treotelefonteils nach dem Softreset mit 2PlayMe nicht funktionierte. Der Störenfried war Treo Alegro. Weg ist es und 2PlayMe funktioniert! Nur bei Dirk konnten wir den Störenfried noch nicht eingrenzen, aber kommt Zeit, kommt Rat.

Der nette Abend ging nach vielen Erdbeerbechern gegen 22:30 Uhr zu Ende, gell Markus ;-).

Ein besonderer Service für die Besucher der PUG Frankfurt

Ein besonderer Service für die Besucher der PUG Frankfurt

Hallo,

wir wären nicht Palmverrückte wenn wir unsere Lieblinge nicht auch dazu nutzen würden bei unseren Treffen aus der Speisekarte des „Restaurant ADLER“ die Auswahl über Essen und Trinken zu treffen.
Dazu haben wir jetzt in einem ersten Schritt, die kleine Karte(1) des ADLER in HandyShopper eingegeben.


Den Download der Speisekarte findet Ihr hier
Den Download für HandyShopper findet Ihr hier

Fragen zur Anwendung können wir beim nächsten Treffen am 12. Juli klären.

(1) die kleine Speisekarte des ADLER ist die Karte, die für das Gartenlokal verwendet wird. Darin findet sich nur eine kleine Auswahl, der eigentlichen Speisekarte. Es ist geplant die große Speisekarte auch noch als HandyShopper Datei zur Verfügung zu stellen

38. PUG-Frankfurt Treffen am 12. April 2006

Kurzzusammenfassung von Hartmut
Last but not least und aufgrund dringenden Aufenthalts in der Dominikanischen Republik ohne Empfang 😉 leider etwas verspätet der Bericht des 38. PUG-Treffens:

Das 38. PUG-Treffen im Adler war diesmal von technischen Neuerungen geprägt: die beiden Lifedrive-Neuzugänge des vorausgegangenen Treffens dürfen sich jetzt (überzeugte) Besitzer von Treos schimpfen und anfängliche Erkennungsprobleme von 4GB SD-Karten wurden umgehend vor Ort beseitigt (thx to Gerhard). Ferner wurden die Grenzen der Bluetooth-Funktionalität mal wieder ausgereizt :). Alles in allem mal wieder ein erfrischender Abend.

36. PUG Frankfurt-Treffen

Kurzzusammenfassung von Lothar

Mein 1. Besuch bei der PUG Frankfurt:
Das Restaurant Adler habe ich durch die Unterstützung meines PALM T5 mit TOMTOM schnell gefunden, nur die Parkplatzsuche gestaltete sich ein wenig Zeitaufwendiger !!!
Den Raum mit der PUG hat mir ein Kellner gezeigt, so jetzt nur noch Hallo und los ging`s.

Steffen und alle Anwesenden haben mich direkt nach der kurzen Befragung seit wann ich PALM User bin an den PALM-Themen Diskussionen teilnehmen lassen.
Schnelle Stärkung mit dem guten Apostel-Bier und Steak und schon RANNTE die Zeit nur so dahin. Steffen hat mir den TREO mit seinen Unzähligen features vorgestellt und nebenbei habe ich noch einen Hersteller namens ZODIC kennen gelernt !!!
Natürlich wurden auch MS Pocket`s mit den PALM`s verglichen und für PRO PALM Argumente waren alle Dankbar.
😉
Damit nicht nur die Benutzer sondern auch die PALM`s was zum kommunizieren hatten wurden einige Programme ausgetauscht und schon hatten wir 22:30Uhr…
Einige Tip`s werde ich sicherlich umsetzen, bzw. testen Danke.
Auf so einen langen Abend hatte ich mich wirklich nicht eingestellt, (das möchte ich als Positiv bemerkt wissen), deshalb werde ich nicht zum 1. und letzten Mal die PUG besucht haben.
ALLEN PUG Teilnehmern möchte ich hiermit ein DANKESCHÖN sagen.

PALM Gruß an alle.
Lothar


Bilder gibt’s hier.

35. PUG Frankfurt-Treffen

Kurzzusammenfassung von Steffen

Frosch-Gequake…Vogelzwitschern… das 35. PUG Frankfurt-Treffen hat manche Tischnachbarn zu irritierten Blicken verholfen, waren es aber doch nur die Palms von Jutta und Jan.

Die Themen waren mal wieder bunt gemischt und zunehmend finden auch immer mehr Treos nach Frankfurt – wenn auch noch nicht annähernd so viele wie bei den Mannheimern. Eine recht übersichtliche Gruppe von 10 Personen, aber gerade richtig, um sich mal wieder ausgiebig zu unterhalten.

Höhepunkt war natürlich eine mal wieder stattfindende Verlosung, wo u.a. von Peter und mir organisierte Palm-Artikel unter die Leute gebracht wurden. Hier war noch einiges von den großartigen Weihnachtsspenden-Aktionen übrig geblieben, weil wir „damals“ nicht alles auf einmal verteilen wollten.

Hierzu unser ausgesprochen herzliches Dankeschön an die Firmen


Wahnsinn, was da wieder alles zusammen gekommen war! Von T-Shirts, Taschen, Ohrhörern, Stiften, usw. – unglaublich!

Ansonsten hoffe ich, dass alle Teilnehmer heil nach Hause gekommen sind, weil die Straßen nach dem Treffen vom Eisregen einigermaßen glatt geworden sind.


Bilder vom Treffen gibt’s hier

34. PUG Frankfurt-Treffen

Kurzzusammenfassung von Markus

So, jetzt habe ich mal Zeit gefunden, meine Erfahrungen zur PUG zu tippen. Da ich nicht so weiss, wieviel Text, tippe ich einfach mal drauf los:
Das Schwierigste kam gleich am Anfang: Wie finde ich das Restaurant und die PUG? Ich war gut vorbereitet (dachte ich) und hatte natürlich auch einen Stadtplan dabei. Nach einmaligem Verlaufen mit Stadtplan und Fragen einer älteren Frau fand ich dann auch das Restaurant. Doch einfach reingehen und sich zu den anderen PUGlern setzen? Nix da, die Kellner hatten natürlich keine Ahnung von der PUG. Also saß ich da und was machen? Palm raus, mit Handy verbunden und auf der Pug-Seite nach den Bildern gesucht und den Kellnern gezeigt „Zu denen will ich“. Als mich der Kellner dann endlich an den Tisch gebracht hatte, wusste ich nicht so recht, wie anfangen? Aber ich wurde gleich freundlich aufgenommen und jeder in einer Nähe stellte sich vor (mit seinem Palm-Modell). Die Zeit ging rum wie im Flug, ich zeigte meinen Palm vor, die anderen ließen mich auch mal mit ihren Palms spielen. Die Gespräche waren alle sehr interessant, es wurde gefachsimpelt über vereinzelte Programme, zum Beispiel den neuen Fahrplan, oder auch Ebooks. Mit der Zeit stellte ich dann fest, dass die Mehrheit der am Tisch Anwesenden wohl in der Medizinbranche sind.
Ich hab einige interessante neue Programme gesehen (z.B.:den Fahrplan der DB) und sie dann auch gleich zuhause danach ausprobiert.
Das nächste Mal werde ich auch wieder mit von der Partie sein (wenn man mich lässt;) ) und ich freue mich schon auf neue Anregungen


Bilder gibt’s hier.

Palm OS – Apple Style

Ich hatte mein Palm-Kompetenz-Team *g* gefragt, aber keiner hatte
eine Antwort – jetzt enthüllt der Treonauts-Autor Andrew, wie man sein
Palm OS mit einem schicken Mac OS X Aqua-Theme aufhübschen kann:

Gut, für die Screenshots hat er ein grünes Aqua-Theme genommen, das
ganze gibt’s natürlich auch im „traditionellen“ Look in blau.

Hier gibt’s weitere Informationen und die Download-Links.

P.S.: Windows-Skins gibt’s anscheinend auch

SMS an abgewiesene Anrufer schicken

Kleiner Software-Tipp:

Als Palm und Microsoft den Windows Mobile-Treo vorgestellt hatten, wurde in der Demo u.a. mit einem neuen Feature geworben, dass man bei klingelndem Treo den Anruf nicht nur wegdrücken kann, sondern auch gleich eine entsprechende SMS zurück schicken lassen kann.

Das gibt es jetzt auch für den Palm Treo 650, ist Freeware und nennt sich SharkMsg.

Eine sehr praktische Sache, zumal es mit Sicherheit höflicher ist, als die Leute einfach nur weg zu drücken und/oder auf die Mailbox zu schicken. Bei meiner Version 1.0 habe ich noch das Problem, dass ich zwar das Auswahlmenü, welche vorgefertigte SMS geschickt werden soll, angezeigt bekomme, ich kann da aber noch nicht mit dem D-Pad hin und her wechseln. Ich nehme aber an, dass das mit einer der nächsten Versionen möglich sein wird.

Viele Grüße,
Steffen


Via Palminfocenter.com

32. PUG Frankfurt-Treffen

Kurzbericht von Jan

Mit 15 Personen, war die PUG heute wieder gut besucht, so das die reservierten Tische nur gerade so ausgereicht haben.
Die beiden gerade heute neu erschienenen Palm-Geräte [www.palm.com], der T|X und der Z22, waren leider (noch) nicht live, sondern nur als Datenblätter verfügbar. Diskutiert wurden Sie natürlich trotzdem. Die Meinungen dazu waren eher verhalten, da innovative Neuerungen fehlen. Anonsten sind es sicher gute Geräte, die ihre Zielgruppe finden werden.

Wir konnten ausserdem heute einen neuen Gast begrüßen (Willkommen Roland), der auch gleich ein bisher noch nicht gesehenes Gerät mitgebracht hat: Einen Sharp Zaurus SL-C3100, frisch aus Asien importiert, wie man an einigen lustigen zeichen auf der Tastatur erkennen kann. Es handelt sich um eine Art Linux-basierten SubnotebooktabletPC und ist kaum größer als ein Livedrive. (sonstige Specs: 4GB HD, cf&sd-slot, USB, IR, VGA-Auflösung).

Nettes Gerät.

Ansonsten freuen wir uns, das es Gerhards Leber & Galle wieder besser geht und wünschen im weiterhin alles Gute.


Bilder vom Treffen gibt’s hier