27. Palmusergroup Frankfurt-Treffen

Kurzzusammenfassung von Dimitri:

Am heutigen Tag habe ich zum ersten Mal eine Sitzung der Frankfurter Palm User Group besucht. Die Sitzung fand statt in dem Restaurant „Zum Adler“ in der malerischen Altstadt von Frankfurt-Ginnheim. Der Oberkellner wusste Bescheid und begleitete mich in den rustikalen Keller. Dort sah ich eine recht große Tischgesellschaft. Auf den Tischen schimmerten zart viele Displays. Ich wusste, dass ich bei Gleichgesinnten bin.
Ich wurde freundlich begrüßt, und nahm Platz. An der Konfiguration von Palms erkannte ich viele in der Szene bekannte Persönlichkeiten, auf deren Ratschläge ich schon mal im „Nexave“-Forum zugegriffen habe.
Das beherrschende Gesprächthema in meinem Tischabschnitt war Navigationssysteme. Ich habe mir einige Lösungen angeschaut. Außerdem bot sich die Möglichkeit, Treo 650 und Treo 600 zu vergleichen.
Am Interessantesten fand ich den persönlichen Meinungsaustausch mit den Leuten, die genau wie ich ein Palm täglich benutzen und ähnliche Erfahrungen sammeln: sowohl positive als auch negative. Auch jemand, der mit den Gedanken spekuliert, sich ein Palm anzuschaffen, würde mit Sicherheit nützliche Informationen bekommen.
Geschrieben in der Straßenbahn auf dem Heimweg.
Sony Clie TH-55; DocumentsToGo 6
Dimitri

Anmerkung von Gerhard: 14 Teilnehmer – incl. einiger Wiederkehrer und ratet mal was ich an Juttas T3 als erstes gemacht habe??? 😉

Bilder vom Treffen gibt’s hier

2 Gedanken zu „27. Palmusergroup Frankfurt-Treffen“

  1. Hallo Dimitri, Danke für den netten und persönlichen Bericht. Es ist doch immer gut mal zu hören was für einen Eindruck die Truppe bei einem „Neuling“ so hinterlässt. Es war ja ein recht gut besuchtes Treffen diesmal.
    Und das Essen war auch gut!
    Jan

  2. Auch von mir Danke @ Dimitri. Finde ich gut, dass die Berichte jetzt (mehr oder weniger *g*) alleine kommen. Das sollten wir auf jeden Fall beibehalten bzw. ausbauen!

    Nebenbei nochmal bemerkt kann und darf hier jeder kommentieren (wenn’s auf den Artikel bezogen ist), traut euch also…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.